Titel Sturm der Liebe
Sturm der Liebe

#1

Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 31.05.2012 16:57
von Stürmchen | 6.321 Beiträge



Erdbeben in meiner Heimat!
Meine lieben Freunde, Kollegen & Fans. Setzt mit mir ein Zeichen der Solidarität! Gemeinsam mit der Organisation "humedica" sammeln wir Spenden. Jeder Euro kommt an.

JETZT SPENDEN Stichwort: ERDBEBEN ITALIEN
https://www.humedica.org/spende/index_ger.html



*********************************************************

Gregory B. Waldis Fanpage


nach oben springen

#2

RE: Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 01.06.2012 11:09
von Stürmchen | 6.321 Beiträge

"Nichts ist mehr, wie es war"

"Sturm der Liebe"-Star Michele Oliveri besucht die Erdbebenregion in Italien



Die Erde bebt unaufhörlich in der italienischen Region Emilia-Romagna. Neben den schweren Erschütterungen am 20. und 29. Mai gab es Hunderte von Nachbeben. Bislang starben mindestens 17 Menschen. Viele historische Gebäude wurden zerstört. Kirchen, Schulen, Rathäuser stürzten ein. Eine Katastrophe, die niemanden kalt lässt. Besonders "Sturm der Liebe"-Star Michele Oliveri nicht. Er wuchs in der Gegend zwischen Bologna und Ferrara auf, in dem kleinen Ort San Venanzio. "Seit Generationen lebt meine Familie mütterlicherseits hier. Wir sind tief mit diesem Land verwurzelt."



Das Bedürfnis, nach den schweren Erdbeben zu helfen, ist groß. Und so reiste Michele Oliveri am Pfingstwochenende in die Krisenregion, um sich ein Bild von der Zerstörung zu machen. "Was wir vorfanden, war erschütternd: Verängstigte, verzweifelte Menschen, die lieber im Auto oder in Notunterkünften schlafen, als nach Hause zu gehen. Risse in beinahe jedem alten Gebäude. Das Herz der kleinen Ortschaften ist getroffen." Hinzu kommt die Ungewissheit, wie lange die Erde noch zittern wird.

"Hier hat eine neue Ära angefangen. Von einem Tag auf den anderen ist hier nichts mehr, wie es war", schildert Micheles bester Freund Raffaele die Situation im Erdbebengebiet in der Emilia-Romagna.



Michele Oliveri ist erschüttert von dem Bild, das sich ihm in seiner alten Heimat bietet: "Hier radelte ich als kleiner Junge mit meinen Freunden von Dorf zu Dorf; verliebte mich das erste Mal und arbeitete auf den Feldern meiner Oma. Seit Generationen lebt meine Familie mütterlicherseits hier. Wir sind tief mit diesem Land verwurzelt. Immer wieder zieht es mich in diese Gegend. Nach dem Abitur arbeitete ich in der Keramikfabrik Sant‘ Agostino, wo vor wenigen Tagen sieben Menschen gestorben sind. Vor drei Jahren, bevor ich zu 'Sturm der Liebe' gekommen bin, lebte ich noch einmal eine Zeit lang hier. Ich gab Schauspielunterricht, inszenierte Theaterstücke ... Und jetzt hat ein Erdbeben alles erschüttert."



Die Menschen sind verängstigt. Der Schrecken sitzt tief. "Ich kann nicht mehr schlafen“, berichtet ein anderer Freund Micheles. Viele alten Gebäude sind beschädigt. Kirchen, Kindergärten, Schulen und Rathäuser sind nicht mehr betretbar, weil sie entweder eingebrochen sind oder Einsturzgefahr besteht.

Gemeinsam mit einer Hilfsorganisation will sich Michele Oliveri nun engagieren, um die Menschen der Emilia-Romagna beim Wiederaufbau zu unterstützen. "Ich möchte ein Zeichen setzen", sagt Oliveri. "All diesen Menschen, die nur 550 km von München entfernt leben, all meinen Freunden, Verwandten, unseren Nachbarn müssen wir die Sicherheit geben, dass sie mit ihrem entsetzlichen Schicksal nicht allein sind. Wir werden sie nicht vergessen."

http://www.daserste.de/unterhaltung/soap...dbeben-100.html



*********************************************************

Gregory B. Waldis Fanpage


nach oben springen

#3

RE: Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 02.06.2012 14:00
von giorobert | 308 Beiträge

Obwohl ich 300km südlich von Modena entfernt wohne, hat es in der Nacht gewaltig gewackelt. Um 4.00 Uhr hat meine Katze mich geweckt, gleich danach hat das Bett gewackelt. Ich hab kurz gewartet um zu sehen ob es schlimmer wird und ob ich meine Familie wecken soll, aber Gott sei Dank (für uns) hat es "nur" gewackelt. Wir bekommen sehr oft mit, wie es dort zugeht, denn wenn es in meiner Stadt zu spüren ist, wie ist es dann bei denen?
Meine Freundin musste zwegs Arbeit nach Bologna, fast Epizentrum der Beben, und sie bestätigte mir, dass es den ganzen Tag wackelt. Ich kann mir das Leid und die Angst der Personen vorstellen, die dort wohnen und ihr Hab und Gut verlieren oder schon verloren haben


nach oben springen

#4

RE: Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 03.06.2012 13:20
von Hexchen | 358 Beiträge

Finde ich eine gute Sache und deshalb habe ich gleich gespendet.


LG von Hexchen



Ein Tag ohne Lächeln
ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)


nach oben springen

#5

RE: Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 29.07.2012 19:26
von Kleene2810 | 16 Beiträge

Was viele nicht wissen. In Italien bebt immer noch täglich die Erde! Ich habe geholfen und werde es auch weiterhin tun. Wenn auch ihr helfen möchtet, dann spendet! Auch ein kleiner Betrag kann manchmal schon einiges bewirken! Es geht um den Wiederaufbau eines Kindergartens... Also eine gute Sache, für die Kleinen!!! Wer also kann oder möchte, bitte auf folgendes Konto die Spende überweisen:

Claudia Spiegel
Sparkasse Erkheim
Konto-Nr.: 1001477726
BLZ: 73150000
(Extrakonto wurde von Sturm der Liebe-Fans eingerichtet, um den Schauspieler Michele Oliveri zu unterstützen, der für den Wiederaufbau seiner Heimatregion Spenden sammelt)

Ihr könnt aber auch direkt an die Hilfsorganisation humedica e.V. überweisen...
Konto 47 47, BLZ 734 500 00, Sparkasse Kaufbeuren; STICHWORT: ERDBEBEN ITALIEN

Danke an alle, die helfen bzw. schon geholfen haben!!! JEDER EURO ZÄHLT!!!


Nam Myoho Renge Kyo


zuletzt bearbeitet 29.07.2012 19:33 | nach oben springen

#6

RE: Michele Oliveri: Spendenaufruf

in News 29.07.2012 19:58
von Kleene2810 | 16 Beiträge

Nicht nur in die Ferne schweifen


von Ruth Bücker, 26.07.2012

20 Erdbeben pro Tag sind ein Zustand, dem kaum jemand etwas Positives abringen kann. Anders hingegen Michele Oliveri, der sich daran erinnert, dass noch vor wenigen Wochen bis zu 100 leichte und mittelschwere Erschütterungen seine Heimatregion Emilia-Romagna heimsuchten. Es ist mit Sicherheit kein Grund zu feiern. Aber es ist eine Entwicklung, die Hoffnung zurückbringt und die es durch eine Feier für den guten Zweck zu stärken gilt.

Am 14. Juli dieses Jahres hatten Oliveri und mehrere Schauspielkollegen in München zu einem Abend von Freunden für Freunde eingeladen. „Siamo con voi“ lautete das Motto, unter dem die Benefizveranstaltung stand. „Wir sind bei euch“, so auch die Worte an den eigens angereisten besten Freund von Michele Oliveri. Stellvertretend für alle Betroffenen, denen dieser Abend galt.

Foto: privat Foto: humedica/Bea Schulz

"Wir sind bei euch" war das Motto des Benefizabends von Michele Oliveri (Mitte), welches die gesamte zeit zu spüren war.

Es war eine Veranstaltung mit Lesungen und Schauspiel, mit Gesang und Kabarett. Ein Abend, der die tiefe Verbundenheit des Schauspielers mit seiner Heimat Emilia-Romagna zeigte. Sein Engagement. Sein von Herzen kommender Wunsch, zu helfen. Den Rücken stärkten ihm Freunde und Kollegen aus der Fernsehserie „Sturm der Liebe“ der ARD.

Auch humedica-Mitarbeiter durften diesen besonderen und rührenden Abend für die Erdbebenopfer in Norditalien miterleben und den Anwesenden die geplanten Hilfsmaßnahmen aufzeigen. Spenden, die an diesem Abend und darüber hinaus generell für die Erdbebenhilfe in Italien eingehen, werden in die Restaurierung eines Kindergartens fließen.

„Den Kindergarten kenne ich noch aus meinen eigenen Kindertagen“, erzählt Michele Oliveri sichtlich betroffen. „Er war bis zu den schweren Erdbeben im Mai dieses Jahres ein Ort, der offen war für alle Kinder. Unabhängig von Religion oder Herkunft. Auch für die Älteren stellte er eine Kontaktstelle dar, denn während der Sommerferien kümmerten sie sich immer um die kleinen Mädchen und Jungen. Dass er zerstört wurde, ist eine der vielen Tragödien, die sich ereignet haben.“

Das Mauerwerk selbst sähe nicht außergewöhnlich mitgenommen aus, kein Vergleich zu den Schreckensbildern aus Haiti, berichtet der gebürtige Italiener weiter. Aber dennoch stellten Statiker und die lokale Feuerwehr fest, dass die Einrichtung für Kinder unter keinen Umständen mehr betreten werden dürfte. Es herrsche akute Einsturzgefahr.

Die Anteilnahme von Michele Oliveri und seiner Familie ist authentisch. Sie sitzt tief und spornt zu dem eigenen Engagement an. Auf den kürzlich stattgefundenen Benefizabend wird eine weitere Reise in das Krisengebiet folgen, im Rahmen derer Oliveri auf humedica-Geschäftfsführer Wolfgang Groß treffen wird. Gemeinsam werden sie den Ort San Venanzio und den betroffenen Kindergarten besichtigen.

Foto: privat Foto: humedica/Michele Oliveri

Es sind alles andere als Schreckensbilder, die in Italien sichtbar sind. Aber Warnschilder weisen darauf hin, dass die scheinbar unbeschädigten Gebäude einsturzgefährdet sind. Eine stille Katastrophe, ein kaum sichtbares Leid.
Bei seinem vorab stattgefunden Besuch in der humedica-Zentrale in Kaufbeuren äußerten sowohl Schauspieler Oliveri als auch Wolfgang Groß ihre Freude darüber, gemeinsam helfen zu können. Ein Wermutstropfen allerdings macht die Aussichten etwas bitterer, wie Groß aufzeigt: „Wiederaufbaumaßnahmen sind in Italien eine sehr kostspielige Angelegenheit. Mit den bisher eingegangenen Spenden können wir leider noch nicht so viel erreichen, wie wir gerne täten. Wir sind auf Hilfe angewiesen.“

Liebe Freunde und Förderer unserer Arbeit: Italien scheint zu nah zu sein und zu sehr entwickelt, als dass in Deutschland eine große Welle der Spendenbereitschaft entstanden wäre. Aber ist nicht gerade die Nähe zu den betroffenen Kindern, Frauen und Männern ein ausschlaggebendes Kriterium dafür, ihnen mit unserer Spende zur Seite zu stehen?

Es handelt sich bei den Betroffenen um Hersteller von Fahrzeugteilen, die in Deutschland eingesetzt werden. Um Anbaugebiete und Produktionsstätten italienischer Feinkost, die in der Bundesrepublik gerne verzehrt werden. Die Campingplätze, Hotels und Strände, die ein nahes und gleichsam schönes Urlaubsziel darstellen.

Bitte helfen Sie gemeinsam mit uns, in diesem uns so beliebten und bekannten Land mit unseren Wiederaufbaumaßnahmen Erfolg zu haben. Unterstützen Sie uns mit einer gezielten Spende bei der Restaurierung des Kindergartens, denn zum Helfen muss man nicht in die Ferne schweifen. Vielen Dank.

humedica e. V.
Stichwort „Erdbebenhilfe Italien“
Konto 47 47
BLZ 734 500 00
Sparkasse Kaufbeuren

SWIFT-Code: BYLA DE M1 KFB
IBAN: DE35734500000000004747


Nam Myoho Renge Kyo


nach oben springen



Um alle Beiträge lesen zu können und Beiträge zu schreiben, musst du registriert sein. Du kannst dich registrieren indem du oben im Menü auf 'Anmelden' klickst. Nach der Anmeldung bekommst du eine E-Mail, diese musst du bestätigen um deinen Account freizuschalten.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: stürmisch
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7331 Themen und 40721 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 384 Benutzer (11.11.2013 15:35).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de